Sonntag, 25. Februar 2018

Siebdruck mal zwei

Schon lange wollte ich einen Siebdruckkurs bei uns im Pappsalon machen.
Einfach mal was Neues ausprobieren, schauen ob es mir gefällt, nicht immer nur Nähen ...


Unser zauberhafter Laden Pappsalon in Itzehoe bietet viele schöne Workshops am Wochenende an, unter anderem eben Siebdruck mit Claudia.
Im Pappsalon kannst Du natürlich auch wunderbare Papierwaren, Karten, Bücher, Geschenkpapier und vieles mehr kaufen.

Warum nun aber Siebdruck mal zwei?
Weil wir uns diesen Workshop gegenseitig zu Weihnachten geschenkt haben, und gemeinsam - als Paar - künstlerisch tätig wurden. 


Am ersten Tag haben wir (insgesamt waren wir sechs Personen) nach Motiven gesucht. Und die Qual der Wahl hat uns alle schwer beschäftigt. Diese Motive mussten dann abgepaust, ausgedruckt oder gezeichnet werden. Und zudem mit Edding nachgearbeitet werden.
Es war ein sehr meditativer Vormittag mit viel Spaß noch mehr Konzentration und lecker Suppe und Getränken, die übrigens zum Workshop dazugehören. 


"Hüs sööt Hüs" ist übrigens die Idee meines Mannes und schmückt jetzt einige Geschirrhandtücher und Postkarten. Zum nächsten Tag mussten wir uns natürlich Gedanken machen, was wir bedrucken wollten. Also haben wir zu Hause gefachsimpelt, was wir alles bedrucken wollen. Am Sonntag sind wir dann mit einem großen Stapel T-Shirts, Geschirrhandtüchern, einer Küchenschürze und natürlich hatte ich zwei Schnitte vorbereitet. ;-)



Über Nacht hat unsere Siebdrucklehrerin Claudia die Rahmen mit den Motiven für uns vorbereitet, so das wir am Sonntag gleich starten konnten. Nach der Auswahl der richtigen Farben natürlich ...


Meine Raglanelse wollte ich gerne mit den beiden Blaufußtölpeln in zwei Farben bedrucken. Dadurch entsteht eine Art Schatten. Spannend, oder?
Das heißt dann, einmal die erste Farbe aufbringen und drucken. Den Druck fönen, damit er etwas schneller trocknet. Das Sieb und alle Werkzeuge auswaschen und dann die zweite Farbe aufbringen.


Und wieder alles auswaschen, wieder drucken und wieder auswaschen. Gut, das wir auch am zweiten Tag mit einer leckeren Suppe und Getränken verwöhnt wurden.



Drei Tage mussten die bedruckten Stoffe dann noch fixieren, bevor ich dann meine Raglanelse nähen konnte. Inzwischen ist sie fast fertig, es fehlte einfach die passende Kordel.
Natürlich kann man auch Papier für Bilder, Postkarten und Plakate bedrucken.
Es gibt wirklich tolle Möglichkeiten und wir sechs haben ganz unterschiedliche Ideen gehabt. Die wir auch alle umsetzen konnten. Sehr spannend.


Auf jeden Fall hat der Workshop einen Heiden Spaß gemacht und ich freue mich jetzt schon auf meinen nächsten Workshop. Dann schaue ich mal, ob Handlettering was für uns ist.

Viele Grüße
Gesche








Frühlingsputz im Dawandashop


Frühlingsputz in meinem Dawandashop und Ihr könnt heute alle Täschchen mit 15% Rabatt ergattern.



Hier geht es lang zu meinem Shop: mein Shop.

Viele Grüße
Gesche

Montag, 16. Oktober 2017

Neue Nähkurse

Nach den Herbstferien starte ich wieder mit neuen Nähkursen für große und kleine,
für Erwachsene und Kinder, für Anfänger und Fortgeschrittene.



Wie immer nähen Anfänger und Fortgeschrittene, Täschchenliebhaber und Hoodiefans gemeinsam in einem Kursus.



Alle Infos findest Du hier: Nähkurse

Viele Grüße
Gesche

Donnerstag, 10. August 2017

Rums: Total knorke & Ava


Die Sonne strahlt und ich brauchte noch ganz dringend einen kleinen Sommerrock.
Einen unkomplizierten Rock, der für sich alleine steht, aber sich auch anpassen kann. Schon seit Ostern lag das kleine, feine Schnittmuster von der lieben Bine von echtknorke auf meinem digitalen Schreibtisch und wartete auf den richtigen Moment. Ebenso der letzte Rest von meinem silbernen Glitzersweat von Lillestoff, der seit bestimmt drei Jahren auf seinen Einsatz in einer dunklen Schublade vor sich tristete.


Aber genau diese beiden sind für einander bestimmt, das wusste ich bereits als ich sah, das ca 60cm von dem Glitzersweat über waren. Das reicht bei meiner Größe locker für den Roch "Total knorke" inclusive Taschen. Die Taschen werden sehr lustig von außen aufgenäht. Das spart also noch einmal Stoff. Deswegen ist der Rock auch in kürzester Zeit fertig. Ein fertiges Gummiband habe ich als Bündchen aufgenäht.


Für den Saum schlägt Bine ein Gummi, Falzgummi oder Rüschengummi vor. Ich mag es aber lieber weniger verspielt, darum habe ich einen ganz klassischen Saum gewählt.


Das Shirt ist die wunderbare Ava von Pattydoo aus einem traumhaften Slubjersey von Pepelinchen. Darum darf dieser Post auch bei Petra von Pepelinchen und ihrer Linkparty und natürlich wie immer bei Rums teilnehmen.

In meinen Nähkursen zeige ich Dir an Deinen Schnitten, wie Du für Dich lässige Shirts und schnelle Röcke nähen kannst.

Viele Grüße
Gesche

Donnerstag, 13. Juli 2017

Liva - meine Liva

Ach, was bin ich lange um dieses Schnittmuster von Rosa Pe herum geschlichen. Kennt Ihr das auch?! immer wieder hatte ich es im Warenkorb oder in der Hand und habe es dann doch wieder zurück gelegt.

Warum eigentlich? Naja, weil ich wieviele von Euch dachte, dieses Schnittmuster steht mir nicht. Und nun … ich liebe es und die anderen zwei, die ich bereits genäht habe auch. 
Hier geht es weiter: naehgut.com

Sonntag, 2. Juli 2017

Kleines Sonntagsglück

Was gibt es Schöneres, als an einem Sonntag eine gute Tasse Espresso mit ein wenig Milch und einen wirklich guten Cantuccini zu genießen.
Da ist es schon fast egal, ob ich in der Sonne sitze oder der Regen auf unsere Fensterbank trommelt.

Oder ob ich bei Blogspot oder bei Wordpress schreibe ...
Ich ziehe um und würde Euch gerne mit nehmen. Also folgt mir zu naehgut.com
und ich schenke Euch das beste Rezept für Cantuccini. 
Viele Grüße
Gesche

Donnerstag, 15. Juni 2017

Rums: Happy me

Die Sonne scheint und ich habe die letzten Regentage fleißig genutzt, um Shirts, Blusen und auch eine Happy me für mich zu nähen.



Der Schnitt von Fina liegt schon ein ganzen Jahr auf meinem digitalen Schreibtisch. Der Stoff fast genauso lange ... denn den habe ich im letzten Jahr auf dem Lillestoff-Festival gekauft.



Die Happy me ist wirklich schnell genäht und sitzt auch ohne Änderungen bei mir.



Also sie passt, aber (auch wenn Ihr jetzt gleich alle aufschreit) ich glaube, sie tut nichts für mich ... 



Warum auch immer, ich fühle mich ein wenig trutschig in der Kombi von Happy me und diesem Stoff. Da ich den gleichen Stoff für ein zweites Shirt genäht habe, liegt es wohl nicht am Stoff. Aber vielleicht an mir und der Happy me ...



Trotzdem werde ich dem Schnitt noch nicht den Rücken zu kehren, sondern eine zweite Chance geben. 



Mein zweites Shirt in der gleichen Stoffkombi zeige ich Euch nächste Woche.

Aber jetzt geht es erstmal zu Rums