Donnerstag, 10. August 2017

Rums: Total knorke & Ava


Die Sonne strahlt und ich brauchte noch ganz dringend einen kleinen Sommerrock.
Einen unkomplizierten Rock, der für sich alleine steht, aber sich auch anpassen kann. Schon seit Ostern lag das kleine, feine Schnittmuster von der lieben Bine von echtknorke auf meinem digitalen Schreibtisch und wartete auf den richtigen Moment. Ebenso der letzte Rest von meinem silbernen Glitzersweat von Lillestoff, der seit bestimmt drei Jahren auf seinen Einsatz in einer dunklen Schublade vor sich tristete.


Aber genau diese beiden sind für einander bestimmt, das wusste ich bereits als ich sah, das ca 60cm von dem Glitzersweat über waren. Das reicht bei meiner Größe locker für den Roch "Total knorke" inclusive Taschen. Die Taschen werden sehr lustig von außen aufgenäht. Das spart also noch einmal Stoff. Deswegen ist der Rock auch in kürzester Zeit fertig. Ein fertiges Gummiband habe ich als Bündchen aufgenäht.


Für den Saum schlägt Bine ein Gummi, Falzgummi oder Rüschengummi vor. Ich mag es aber lieber weniger verspielt, darum habe ich einen ganz klassischen Saum gewählt.


Das Shirt ist die wunderbare Ava von Pattydoo aus einem traumhaften Slubjersey von Pepelinchen. Darum darf dieser Post auch bei Petra von Pepelinchen und ihrer Linkparty und natürlich wie immer bei Rums teilnehmen.

In meinen Nähkursen zeige ich Dir an Deinen Schnitten, wie Du für Dich lässige Shirts und schnelle Röcke nähen kannst.

Viele Grüße
Gesche

Donnerstag, 13. Juli 2017

Liva - meine Liva

Ach, was bin ich lange um dieses Schnittmuster von Rosa Pe herum geschlichen. Kennt Ihr das auch?! immer wieder hatte ich es im Warenkorb oder in der Hand und habe es dann doch wieder zurück gelegt.

Warum eigentlich? Naja, weil ich wieviele von Euch dachte, dieses Schnittmuster steht mir nicht. Und nun … ich liebe es und die anderen zwei, die ich bereits genäht habe auch. 
Hier geht es weiter: naehgut.com

Sonntag, 2. Juli 2017

Kleines Sonntagsglück

Was gibt es Schöneres, als an einem Sonntag eine gute Tasse Espresso mit ein wenig Milch und einen wirklich guten Cantuccini zu genießen.
Da ist es schon fast egal, ob ich in der Sonne sitze oder der Regen auf unsere Fensterbank trommelt.

Oder ob ich bei Blogspot oder bei Wordpress schreibe ...
Ich ziehe um und würde Euch gerne mit nehmen. Also folgt mir zu naehgut.com
und ich schenke Euch das beste Rezept für Cantuccini. 
Viele Grüße
Gesche

Donnerstag, 15. Juni 2017

Rums: Happy me

Die Sonne scheint und ich habe die letzten Regentage fleißig genutzt, um Shirts, Blusen und auch eine Happy me für mich zu nähen.



Der Schnitt von Fina liegt schon ein ganzen Jahr auf meinem digitalen Schreibtisch. Der Stoff fast genauso lange ... denn den habe ich im letzten Jahr auf dem Lillestoff-Festival gekauft.



Die Happy me ist wirklich schnell genäht und sitzt auch ohne Änderungen bei mir.



Also sie passt, aber (auch wenn Ihr jetzt gleich alle aufschreit) ich glaube, sie tut nichts für mich ... 



Warum auch immer, ich fühle mich ein wenig trutschig in der Kombi von Happy me und diesem Stoff. Da ich den gleichen Stoff für ein zweites Shirt genäht habe, liegt es wohl nicht am Stoff. Aber vielleicht an mir und der Happy me ...



Trotzdem werde ich dem Schnitt noch nicht den Rücken zu kehren, sondern eine zweite Chance geben. 



Mein zweites Shirt in der gleichen Stoffkombi zeige ich Euch nächste Woche.

Aber jetzt geht es erstmal zu Rums

Dienstag, 13. Juni 2017

Steptanz für Beginner


Steptanz für Beginner in Itzehoe
Ab Mittwoch, den 21.06.17 starte ich mit einer neuer Anfängergruppe im JP1-Fitnessclub. Ihr lernt in den ersten vier Stunden die wichtigsten Begriffe rund ums Steppen kennen. Egal ob shuffle, stomp oder step wir lassen es ordentlich "klackern". 
Ihr habt noch keine Steptanzschuhe, möchtet aber gerne einmal das Steppen ausprobieren? Kein Problem. Auch mit normalen Schuhen bringt das Steppen Spaß.
Für weitere Infos könnt Ihr mich gerne kontaktieren.
Viele Grüße
Gesche



Donnerstag, 8. Juni 2017

Let the music play ...

Ich liebe meinen Beruf.
Nun werde viele von Euch bestimmt denken, ach die Gesche ist Schneiderin, sie näht und gibt Nähkurse. Und wirklich gab es mal eine Zeit, in der ich gerne Schneiderin geworden wäre. Aber eigentlich brennt meine Leidenschaft schon seit der 1. Schulklasse. Damals begleitete ich eine Klassenkameradin zum Ballettunterricht, dem ich dann ganze 16 Jahre treu geblieben bin. Aber erst nach meiner Konfirmation startete ich mit Tanzkursen für Cha Cha Cha, Langsamen Walzer und Discofox. Bleiben durfte ich nur, weil ich drei Jungs aus meiner Klasse mitschleppte.


Und damit war meine Liebe zum Gesellschaftstanz geboren. Noch heute tanze ich wirklich gerne und mit Leidenschaft.

Und ganz ehrlich ich unterrichte noch viel lieber. Nach dem Abi war es für mich klar ich werde Tanzlehrerin im Allgemeinen deutschen Tanzlehrerverband (ADTV). Und ich bin es heute noch und geniesse jede Sekunde meines Unterrichts.


Viele Jahre hatte ich eine Tanzschule in Brunsbüttel in Dithmarschen, die ich schweren Herzens mit der Schwangerschaft meiner Tochter abgegeben habe. Nach und nach habe ich mich wieder stundenweise in das Tanzlehrerleben zurück getanzt.
Heute unterrichte ich immer noch gerne Gesellschaftstanz, Steptanz und Rollatortanz im Senoirenheim. Ja, auch das ist eine Form der Bewegung. 


Früher schloß ich einfach meine Tanzschule auf und startete die CD-Player. Heute reise ich mit leichtem Gepäck und arbeite mit einem uralten Ipod, aber auch mit meinem Iphone. Von Rumba bis Tango, von "Tulpen aus Amsterdam" und "Die kleine Kneipe" von Peter Alexander (für meine Senoiren) und den verschiedenen Stepmusiken habe ich alles dabei.

Und jetzt sind der Ipod, die Kabel und auch ein Ladeakku gut verpackt in meinem neuen Täschchen.


Und das zeige ich Euch heute bei Rums.

Geht mal wieder Tanzen, denn es ist das schönste Hobby zu zweit und auch alleine. ;-)

Viele Grüße
Gesche

Donnerstag, 1. Juni 2017

Froilein nicht mit mir ....

doch genau so!!!
Wer kennt das nicht, wenn die eigene Mutter / Chefin / Oma / Lehrerin ruft: 
FROILEIN, nicht mit mir!
Und Du denkst, doch genau so.




Genauso eigenwillig wie ein Teenager, kommt das Froilein Adda von Bine, echtknorke daher.

Eine ganz besondere Bomberjacke, lässig, mit schönen Details und eben nicht so wie alle anderen Bomberjacken, sondern in lang.
Und Du machst aus dem Schnittmuster Deine Froilein Adda.



Die liebe Christiane von chrissibag hat sich für eine ruhige Variante entschieden und das Futter einfach weggelassen.

Oder in bunt kommt Kathi´s Froilein Adda auf Kathis Nähwelt daher ...

oder wie ich, denn mein Froilein Adda kommt leicht schillernd in rosa daher.



Ein wenig grau durfte sich in Form von Bündchen und Reißverschluß dazugesellen. 



Aber da ich eigentlich ein farbenfroher Mensch bin, musste ein kräftiges Futter her. Ich liebe bunte Futterstoffe.
Alle wunderbaren Stoffe habe ich bei Petra von Pepelinchen gefunden.



Ein besonderes Highlight ist das Bündchen am Rücken, welches die Oversizeform des Froileins noch betont.



Bei meinem Außenstoff mag ich ganz besonders die Paspeltaschen, die schneller genäht sind als gedacht.



Schaut unbedingt bei Bine vorbei, die ein wunderbares Lookbook von allen Froileins für Euch gemacht hat.

Und wer jetzt von Euch denkt, der Schnitt ist klasse und wäre genau meins, aber alleine nähen ... das schaffe ich ja nie. Doch, den die Anleitung ist klasse und wirklich super zu verstehen.

Mein Froilein Adda schaut jetzt einmal bei Euch und Rums vorbei.

Liebe Grüße
Gesche