Dienstag, 27. September 2011

Jetzt sind die Mädchen dran

Auch die kleinen und großen Mädchen sollen dieses Jahr bemützt werden. Einige Modelle hängen schon in meiner Werkstatt und die Kisten für den Markt füllen sich mit Mützen und Halstüchern.



Hüllen für Taschentücher aus Wachstuch dürfen natürlich auch nicht fehlen.
Letztes Jahr habe ich an eine einzige Frau 20 verschiedene Hüllen verkauft. 
Sie wollte damit Freundinnen, Nachbarinnen, Erzieherinnen und einige mehr beschenken.
Mal schauen, was dieses Mal passiert. Ich bin auf jeden Fall vorbereitet.


Den 6. Geburtstag haben wir auch schon gefeiert.
Mit viel Apfeldruck auf kleinen Baumwollbeuteln für alle kleinen Gäste
und einigen Wikingerspielen. Das Motto hatte sich natürlich das Geburtstagskind ausgesucht und die findige Mutter hat dann neue Spiele gesucht!!


Ein neues T-Shirt gab es dann auch noch.
Super mit Schlips.
Mein Sohn war total begeistert.

Gesche



Mittwoch, 21. September 2011

Mein schöner Garten

wurde dieses Jahr leider viel zu wenig benutzt, darum sind die Gartenhandschuhe mit dem schönen Pilz auch noch sooo sauber. Okay, es gab ein zweites Paar, welches wesentlich weniger helle Flecken aufweist. Auf das Foto durfte nur das saubere Paar mit meiner Lieblingsrose. Eine alte Sorte, von der ich auch schon einmal geschrieben habe. Sie heißt Nostalgie und ist eine wunderschöne Duftrose.


Meine "Produktion" für den Weihnachtsmarkt ist natürlich auch in den letzten Tagen fleißig weitergegangen. Jetzt habe ich schon Mützen für echte Männer im Regal.
Das Mädchenmodell folgt in den nächsten Tagen.
Die Mütze heißt "Greta" und ist von hier.
Die Mütze ist wirklich klasse, weil die Stirn auch noch geschützt wird.


Viele Grüße
Gesche

Montag, 19. September 2011

Jetzt gibt es Fotos

Letzte Woche durfte ich noch für die Freundin einer Freundin eine Mutterpass-Hülle nähen, die sie logischerweise einer Freundin schenken wollte. Und da soll mal jemand sagen, Kontakte wären nicht wichtig. Etliche meiner besten Kundinnen sind Freundinnen, Nachbarinnen, Kinderturnenmitturnerinnen, Kindergartenbekannte usw. von Freundinnen von mir.
Hier also die schicke Mutterpass-Hülle. Einzige Vorgabe war der Stoff: Vichy in lila


Während ich heute einige Mützen für den Markt im November vorbereitet und auch schon genäht habe, warten die Körnerkissen noch auf Fertigstellung.
Hier ein altes Foto von einem Rotkäppchen-Körnerkissen.




Das eigentliche Körnerkissen lässt sich herausnehmen, was sich bei spuckenden Kinder immer wieder als sehr praktisch erwiesen hat! Das Körnerkissen hat zwei Kammern, so das die Körner an ihrem Platz bleiben.

Den Rotkäppchenstoff finde ich immer wieder ganz entzückend und habe ihn schon als Tasche und Täschchen und als Kissen verarbeitet.

Gesche

Sonntag, 18. September 2011

Ganz viel genäht

und leider habe ich es noch gar nicht geschafft alles zu fotografieren. Also werde ich die Fotos von den schönen Teilchen jetzt die nächsten Tage online stellen. Aber eines möchte ich Euch noch zeigen, wäre ja sonst auch zu langweilig. Im Moment nähe ich ganz viele Haarbänder für meine Pilatestrainerin. Hier eines stellvertretend für alle:


Ich trage die Bänder selbst wirklich gerne beim Sport und gerne auch bei Bad Hair Days!

Gesche

Freitag, 9. September 2011

Leider vergessen

Ich habe ganz vergessen, wie diese kleinen Täschchen heißen.
Sie haben den Namen "Lotta" und sind die kleinsten aus meiner Serie. Es gibt noch "Mia" und "Toni", die immer ein bißchen größer sind. 
"Toni" hat die Größe für zwei Windeln und ein Päckchen Feuchttücher. Ein tolles Geschenk zur Geburt, auch wenn neue Kinder in unserem Freundeskreis die Erde entdecken dürfen. 
Neu bei uns ist Pauline aus Berlin


Einige Mutterpässe habe ich noch für den Markt genäht. Ganz schlicht ...


und mit einer meiner Lieblingsstickis für Mutterpässe. Schlicht, aber schön und mit Witz. Die Stickerei ist von Anja Rieger. Sie zaubert ganz entzückende Stickereien und ist immer ein bißchen anders als die anderen.


Aber nun ist für heute Schluß!
Gesche


Jetzt wird es aber Zeit ...

mal wieder ein bißchen zu bloggen.
Die letzten Tage habe ich all meine Aufträge abgearbeitet und ein bißchen angefangen den Weihnachtsmarkt vor zu bereiten. Viele Schlüsselanhänger brauche ich für den Markt und "natürlich" jede Menge kleine Täschchen. Jedes schöne Teilchen hat bei mir einen Namen, der immer aus den Namen unserer kleinen Freunde besteht. Meistens heißt ein Teilchen so, weil ein Kind diese Tasche - meist den Prototyp - immer auf eine spezielle Art trägt.
Kleines Beispiel gefällig?
Das Haarband "Martje" hat den Namen von Martje - übrigens nur der zweite Name der kleinen Dame - weil sie das Haarband immer sehr lustig trägt und meine Trageform gründlich ignoriert.
Und ich fürchte sie sieht cooler aus als ich ....

Hier nun die Beweisfotos von all meiner Arbeit:


Schlüsselanhänger und andere Kleinigkeiten sind immer ein Verkaufsrenner. Die schönen Teilchen kann frau sich selbst mal so eben kaufen, der Nachbarin mitnehmen und sie passen auch noch in den Nikolausstiefel. Viele kaufen sich jedes Mal ein neues Band und funktionieren das "alte" für den Kellerschlüssel um.


Gesche


Donnerstag, 1. September 2011

Ade, werde ich wohl sagen müssen

Mein alter jahrelang geliebter Rechner hat heute wohl endgültig seinen Geist aufgegeben. Von einem Apple trennt man sich ja ungerne, vielleicht habe ich auch zu oft erwähnt, das ich das Macbook von meinem Mann adoptieren würden. Heute war es soweit, er fährt nicht mehr hoch, sondern röhrt nur vor sich ihn. 
Dann also erstmal ein Post vom Macbook, welches ich sowieso immer schon mal benutzt habe. 



Inzwischen ist auch in meiner Werkstatt wieder der Arbeitsalltag eingekehrt. Die ersten Teile für den Weihnachtsmarkt wollen genäht werden. Und ich konnte auch schon die ersten gewünschten Teile wieder ausliefern. 

Gesche