Dienstag, 14. Februar 2012

Fasching

Ab heute ist die restliche Woche nur für eins reserviert:

Faschingskostüme

Ich habe zwar nur zwei Kinder, aber unser Sohn zählt doppelt.
Hier der Beweis, denn so hat er am Sonntag mit uns gefrühstückt und das wundert bei uns keinen mehr. Die Maske hat er noch abgenommen!


Der Jung braucht auch wirklich mindestens zwei Kostüme pro Saison.
Er besucht nämlich einen Waldkindergarten und ist dadurch die gesamte Kindergartenzeit draußen an der frischen Luft. Was aber zur Faschingszeit heißt, das er ein Kostüm braucht, was er über dem Schneeanzug tragen kann.
Jedes Jahr eine Herausforderung.

Dieses Jahr geht er als Polizist.
Mit Kelle und Handschellen und einem von mir bemalten Shirt.


Das reicht dann auch schon, denn wenn es so weiter schneit, werden die Polizisten, Feuerwehrmänner, Feen, Teufel mehr Schlittenfahren als was anderes.

Am Ende der Woche zeige ich Euch die restlichen und dann genähten Kostüme.

Gesche




1 Kommentar:

  1. Auweia, da hast du ja alle Hände voll zu tun!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen