Donnerstag, 28. Februar 2013

Frühling

Für den kommenden Frühling wünschte sich eine Kundin eine bunte Tasche.

Nachdem Sie einige Zeit in meinen Stoffen schwelgte, ist diese rot / rosa / pinke
kleine Allesdrin von farbenmix entstanden.



Auf Wunsch der Kundin ist der Tragegurt nicht verstellbar und extra lang.
Verziert habe ich das gute Stück mit einem schönen Webband von farbenmix.
Alles Ton in Ton.

Heute scheint bei uns die Sonne und es ist richtig warm ( ca. 6 Grad plus ).
Und morgen trägt sie die Tasche und ich drücke die Daumen 
für einen weiteren Sonnentag.

Viele Grüße und hoffentlich ein sonniges Wochenende
Gesche

Dienstag, 26. Februar 2013

Neue Täschchen

für Lippenstift und Windeln.

Natürlich nicht in ein Täschchen,
sondern schön getrennt in die eine und andere.


Hier ist ganz klar, wer sie befüllen darf.

Bei der zweiten kann man den Inhalt nur erahnen, und gerade das finde ich sehr schön.
Welche Frau möchte schon immer mit dem Firmennamen von Windelherstellern 
durch die Welt gehen.


Mit entzückender Stickerei von SUSAlabim und Webband von farbenmix.

Viele Grüße
Gesche


Sonntag, 24. Februar 2013

Eulige Tunika

für eine kleine Kundin aus Hamburg, die genaue Vorstellungen hatte.

Leider hatte ich bei der ersten ja ein kleines Ovi/Stoff/Anwenderproblem.


Aber inzwischen hat Nele die Tunika schon getragen und alles ist fein.

Eine schöne Woche für Euch
Gesche

Donnerstag, 21. Februar 2013

Ein neues Maschinchen

ist letzte Woche bei mir eingezogen.


Meine erste Brother.

Sie ist ein Sondermodell und kostet nur 99,00€.
Ein sagenhafter Preis für ein kleines aber sehr ordentliches Maschinchen.
Die Maschine ist extra für Kinder ab 9 Jahre und für gehandicapte Menschen gedacht.

Da ich seit einiger Zeit immer mal wieder Nähkurse für Kinder gebe, passt sie 
richtig gut in meine Werkstatt.
Und die Kinder und auch meine Tochter haben schon ordentlich Probe genäht.
Auf der Maschine sind bisher jede Menge Haarbänder und Haargummis entstanden.

Sie lässt sich gut einfädeln. Die Stiche kann man über ein Rad verstellen.
Sie hat eine kleine Auswahl an Stichen, die aber für den normalen Hausgebrauch durchaus reichen.

Für erprobte Näherinnen ist mit Sicherheit von Nachteil, das man die Stichlänge nicht von Hand verstellen kann.

Viele Grüße
Gesche


Sonntag, 17. Februar 2013

Martin Schmitt

war in Itzehoe
und wir hatten einen wirklichen lustigen, musikalischen und erfolgreichen Abend.

Dank vieler vieler Gäste spielte Martin Schmitt vor vollem Haus.
Und er hat wirklich mit voller Inbrunst gespielt, gesungen und sehr lustig
von Begegnungen und Erlebnissen aus seinem Leben erzählt.

Nachts um 1.00 Uhr hatten wir alle Stühle wieder gestapelt,
alle Gläser mindestens zweimal gespült,
die letzen Käsespieße genascht,
viel Schokolade zum Abschied verschenkt,
viele Weinflaschen geöffnet
und zum Abschluss ein verdientes Glas Wein getrunken.

In zwei Jahren ist Martin Schmitt wieder da.
Und Ihr dann vielleicht ja auch...

Schönen Sonntag
Gesche

Freitag, 15. Februar 2013

Es gibt noch Karten ...

aber sehr wenige Karten an der Abendkasse.

Denn Martin Schmitt ist wieder in Itzehoe
und es wird gerockt


und natürlich wieder vom Ladies´Circle Itzehoe organisiert
für den guten Zweck.

Auch dieses Mal unterstützen wir wieder die Online- und Chatberatung für Kinder und Jugendliche bei sexueller Belästigung im Netz von

Hier findet Ihr aktuelle Fotos und Berichte zu Martin Schmitt.

Wie schon viele Mal zuvor, findet die Veranstaltung im Kulturhof in Itzehoe statt.

Wir freuen uns auf Euch.
Gesche



Donnerstag, 14. Februar 2013

My valentine

hat mich heute reich beschenkt.

Aber schaut selbst.


Ich bin wirklich ein sehr großer Loriotfan.


Und ich liebe Sylt.


Hach.

Viele Grüße
Gesche

PS: Die gute Laune Drops muss ich allerdings noch einmal hinterfragen, da ich eigentlich selten schlechte Laune habe.



Montag, 11. Februar 2013

Was für ein Montag

Es gibt ja solche und solche Tage
und heute war ein solcher Tag.

Das das Messer von meinem Rollschneider mehr als nur stumpf war, kann frau ja noch so gerade eben verstehen. Aber damit war ein Projekt für heute erstmal gestrichen.
Wollfilz schneide ich nun mal am liebsten mit dem Rollschneider und weniger mit 
einer Schere.


Nach dem Ausbau habe ich erst gesehen wie stumpf das Messer war.



Aber der absolute Knaller war dann dieses Missgeschick.

Das ist mir wirklich noch nie passiert. Beim Nähen mit meiner heiß geliebten Ovi
habe ich nicht nur die Seitennaht geschlossen, sondern auch das Vorderteil der Tunika
mit genäht und vor allen Dingen auch GESCHNITTEN!!!!!

So ein Schiet.
Wie Ihr seht, ich habe ein Loch in das Vorderteil geschnitten.


Zum Glück habe ich von diesem Eulenstoff noch ein Stückchen, welches für eine zweite Tunika reichen wird. Trotzdem muss ich noch einmal von vorne starten
und das schnell, denn das schöne Teilchen war "natürlich" für eine Kundin.

Wirklich unschön.

Danach habe ich es für heute mit dem Nähen gelassen und bin lieber zum Sport gegangen. Morgen versuche ich es wieder.

Liebe Grüße
Gesche



Sonntag, 10. Februar 2013

Wie nett ....

Am Donnerstag berichtete ich Euch von Mimi, der Klassenkameradin meiner Tochter.

Am Freitag durfte Mimi noch für eine halbe Stunde in die Schule kommen, um sich endgültig von ihrer Lehrerin und Klasse zu verabschieden.
So konnten die Kinder ihre kleinen Geschenke noch persönlich überreichen.
Immerhin.

Aber so ganz verdaut, haben meine Tochter und ich die ganze traurige Geschichte immer noch nicht. Wir hoffen, das es Mimi dort gut geht.

Es war ihr fünfter Umzug und der vierte Schulwechsel und das im Alter von neun Jahren.

Viele Grüße
Gesche

Donnerstag, 7. Februar 2013

Darf das denn sein?!

Heute muss ich wirklich meinen Blog als Tagebuch benutzen.

Meine Tochter kam heute mit einer Nachricht aus der Schule, die uns beim Mittagessen, auf dem Weg in das Schwimmbad und beim Abendessen beschäftigt hat.
Sie ist in der 4. Klasse.

Eine Mitschülerin - wir nennen sie mal Mimi - hat heute in der Schule erzählt, das sie morgen mit ihrer Mutter und ihren zwei Geschwistern umziehen wird.

Keine aufregende Nachricht, wenn die Umstände stimmen würden.

Die Klassenlehrerin und die Schulleitung wussten bisher nichts von diesem Umzug.
Und der Vater auch nicht.

Er wird es auch erst merken, wenn er morgen von der Arbeit kommt und seine Kinder und Frau nicht mehr da sind. Denn das ist der Plan der Mutter. 
Sie wird ohne Verabschiedung zu ihrer Mutter nach Ulm ziehen.

Mimi wußte noch nicht einmal, ob sie morgen noch in die Schule kommen kann.
Alle Kinder haben heute schnell noch in ihr Freundebuch geschrieben.
Als Hausaufgabe haben die Kinder eine Seite für das "Auf Wiedersehen Buch" gestaltet.
Ohne zu wissen, ob sie es morgen selbst überreichen können 
oder es hinterher schicken müssen.

Jetzt mag so manche von Euch denken, das Mimi vielleicht sich nur wichtig machen möchte. Leider ist dieses arme Mädchen in ihrer Grundschulzeit - und wir alle wissen, das die in der Regel nur vier Jahre lang ist - bereits fünfmal umgezogen.
Leider war es auch durchaus an der Tagesordnung, das Mimi nicht immer etwas zu essen in der Schule mit hatte.

Meine 10jährige Tochter sagt selbst, endlich würde Mimi regelmäßig ihre Hausaufgaben machen und im Unterricht mit kommen.

Morgen & die nächsten Tage wird uns der Umzug von Mimi bestimmt immer wieder
in Gedanken und im Gespräch beschäftigen.

Da möchte man doch die Mutter mal ordentlich schütteln und hoffen, das sie für ihre Kinder zur Vernunft kommt.

Viele Grüße
Gesche

Montag, 4. Februar 2013

Noch mehr Windeltaschen

die natürlich auch gerne als Kulturbeutel genutzt werden könnten.


für Rotkäppchenfans


für Eulenfans


und für Orangefans

Alle mit den schönen Stickereien von SUSAlabim.

Viele Grüße
Gesche




Sonntag, 3. Februar 2013

Und noch mehr Kultur am WE

Alle zwei Jahre ist es soweit:

der Kunstkreis der AVS stellt aus.

Karl-Heinz Kock - ehemaliger Kunstlehrer der Auguste-Viktoria-Schule in Itzehoe - stellt immer wieder mit viel Hingabe und unter unterschiedlichen Überschriften diese Ausstellungen zusammen.

Das diesjährige Thema ist: wie wurde der Künstler inspiriert, so zu malen.
Also nicht: warum male ich.


Zu Beginn gab es dieses Mal leider sehr viele Reden,
die nicht alle so ganz begeisterten.


Zum Glück hatte die kluge Mutter noch einen Legokatalog in der Handtasche ..


Es gab Bilder von Holger Vanselow,
der sich auf medizinische Bilder spezialisiert hat.
Und diese auch in Acryl malt.


Oliver Grajewski war mit einigen Skizzen und seinem Buch vertreten.



Nicolas Wiese


Joan Stephan








Joan Stephan

Besonders schön fand ich die Bilder von 
Birte Ehrich


farbenfroh 


großformatig


und anders

Alle diese Künstler leben zum Teil nicht mehr in Itzehoe.
Birte Ehrich lebt und arbeitet inzwischen in Amsterdam.

Die Ausstellung ist bis zum 17. Februar2013 in Itzehoe im Wenzel-Hablik-Museum zu sehen und zu genießen.

Schönen Wochenstart.
Gesche



Samstag, 2. Februar 2013

Axel Prahl in Itzehoe

Was für ein Abend ...
kurzweilig
tolle Musik
schöne Texte zum Schmunzeln & Nachdenken
amüsant
und
und
und

Es gab viele skeptische Blicke, als ich sagte, Axel Prahl kommt mit seinem Inselorchester
nach Itzehoe und wir gehen dahin. 
Und vor allen Dingen, wer kommt mit?
Aber dann waren wir doch plötzlich 12 Leutchen, die sich gestern abend im ausverkauften Theater eingefunden haben.
Und einen wirklich schönen Abend verbrachten.

Seht und hört selbst:


Noch vor der Vorstellung waren einige sehr skeptisch, so das ich schon dachte, hoffentlich wird es jedenfalls ertragbar. Nachdem ich ja alle motiviert hatte mit zu kommen! Schon in der Pause waren alle begeistert.

Zu Beginn kam Axel Prahl alleine auf die Bühne und erzählte sehr amüsant, wie er zu Musik kam. Natürlich wollte er die Mädchen beeindrucken, nur leider funktionierte es gar nicht. Denn während er Gitarre am Lagerfeuer spielte, knutschen die anderen und er ging leer - also kusslos - aus. Aber um sehr mehr freue er sich, das alle diese Mädchen heute für Geld in  seine Konzerte kämen.


Was soll ich schreiben:
schaut, ob Axel Prahl noch in Eure Stadt kommt.

Schönen Sonntag
Gesche

Freitag, 1. Februar 2013

Neue Windeltaschen

die so schön sind, das sie später noch als Kulturtaschen genutzt werden können.

Dieses Mal ganz bunt und mit schöner Stickerei von SUSAlabim
und natürlich kann das Täschchen auch noch personalisiert werden.


für entzückende Mädchen


und entspannte Jungs.

Ein schönes Wochenende
Gesche