Sonntag, 10. März 2013

Jetzt ist aber mal gut



Auf unserer Terrasse sieht es so aus.
Dunkel und auch noch viel zu viel Schnee.

Eigentlich hatten wir gedanklich ja schon auf Frühling und Sonne eingestellt,
aber stattdessen hat es gestern und heute nacht ordentlich geschneit.

Unter den Schneemassen ist meine heutige Tischdeko verborgen.
Ich hatte Narzissen und Bellis für den heutigen Brunch kurz draußen zwischen geparkt.
Leider waren sie heute dann verschneit.


Später schien dann auch noch ganz kurz die Sonne.

Eine kleine Geschichte zu Schnee im März:
Heute vor sieben Jahren haben wir Richtfest gefeiert.
Mit vielen Gästen und Grünkohl von meinem Lieblingsschlachter.

Leider fing es morgens an zu schneien und zwar ordentlich 
- nicht so wie dieses Wochenende.

Wir haben dann die Fenster und auch den Durchgang zum Flur mit Folie zugeklebt.
Einige Heizpilze mussten hergeschafft werden. 
Der Schlachter war schwer am kämpfen, da er mit seinem Auto nicht mehr zum Haus fahren konnte, sondern alles von der Straße zu Fuß transportieren musste.
Dazu muss man schreiben, das unsere Auffahrt um das Haus führt und wir 
unseren Eingang hinten haben.
Die Getränke hatten wir schon am Vortrag ins Haus getragen.

Mittags sagten die ersten Gäste aus Hamburg und Umgebung ab.
Nachmittags fragten die Freunde aus Kiel und Rendsburg, wie die Wetterlage bei uns sei.
Ich weiß bis heute nicht, wie viele Stunden sie nachts zurück brauchten, aber es waren wohl einige.

Trotzdem war es ein schönes Fest.
Und die Schnäpse haben wir mit Schnee von außen und im Glas gekühlt.
Das war auch nötig, da es später in unserem heutigen Wohn- und Esszimmer so warm durch die Menschen und die Heizpilze war, das sie Wassertropfen 
von der Decke tropften.

Also geniesst den hoffentlich letzten Schnee.
Viele Grüße
Gesche

1 Kommentar:

  1. Wie recht du hast liebe Gesche!
    So langsam ist es wirklich genug und dieser eisige Ostwind macht es auch noch so unerträglich kalt.:0(
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen