Dienstag, 29. Oktober 2013

Es ist Suppenzeit

denn es weht und stürmt in Norddeutschland.

Darum für Euch eine von meinen Lieblingssuppen:

Möhren-Ingwer-Suppe

aus dem Kochbuch "Vegan - tut gut - schmeckt gut.



Du brauchst für 4 Personen

1kg Möhren
1 mittelgroße Zwiebel
1 Stück Ingwer - 5cm
3 EL Olivenöl
1/2 TL gem. Zimt
1 EL mildes Currypulver
1 TL Rohrohrzucker
frisch gepresster Saft von 2 Orangen
1l Gemüsebrühe
100 ml Koksmilch
Salz, frisch gem. Pfeffer
100g Sojajoghurt (natur)
1/4 TL bunte Pfefferkörner
2 EL frisch gehacktes Koriandergrün

Die Möhren schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel un den Ingwer schälen und fein würfeln. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Zimt, Currypulver und Zucker hinzufügen und bei mittlerer Hitze mitbraten, bis der Zucker karamellisiert - dabei darauf achten, dass die Gewürze nicht verbrennen.
Die Möhrenwürfel hinzufügen, untermischen und 2 Minuten mitschwitzen. Mit dem Orangensaft ablöschen und mit der Gemüsebrühe auffüllen, den Deckel auflegen und alles bei mittlerer Hitze 15 Minuten garen.

Mit dem Stabmixer die Suppe pürieren - nach Belieben cremig oder noch leicht stückig. Die Kokosmilch einrühren und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Sojajoghurt glatt rühren. Die bunten Pfefferkörner im Mörser leicht zerstoßen.

Die Suppe auf Teller verteilen, jeweils 1 Klecks Joghurt daraufsetzen und mit buntem Pfeffer und gehackten Koriander bestreut servieren.

Lecker

Ich schätze ehrlich gesagt Sojajoghurt gar nicht und nehme normalen Joghurt.

Viele Grüße
Gesche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen