Dienstag, 8. April 2014

Foto, bitte

Am Ende der Nähstunden für die Grundschule ist es schon Pflicht, das ich all die schönen Teilchen fotografiere.
Es fing damit an, das ich die Projektpräsentation vorbereiten sollte und natürlich kein Kind den ganzen Vormittag live in der Schule nähen soll.
Also habe ich angefangen im Unterricht einige Fotos zu schließen. Diese Fotos sind natürlich nur für die Projektpräsentation in der Schule. Irgendwann kamen dann die Fotos der nähgüter dazu und die konnte und wollte ich Euch nicht vorenthalten.

Außerdem sind die Kinder inzwischen ganz wild darauf, das auch ihre Teilchen fotografiert werden.

Heute war die vorletzte Stunde vor den Osterferien, so daß wir noch einmal die restlichen Osterkörbe und die kleinen Chiptäschchen genäht haben.
Einige Kinder haben auch schon Federmäppchen zugeschnitten, aber davon gibt es dann die Bilder erst später.




Hauptsache bunt.
Diese kleinen Chiptäschchen können ganz schön kniffelig sein, aber die Resultate sind einfach einzigartig.





Die letzten zwei Osterkörbe gab es auch noch. Die anderen stehen bereits gefüllt mit Ostergras und Schokolade auf den Tischen zu hause.




So ein Osterkorb braucht natürlich auch Ohren. Ist doch klar, oder?!

Meine Nähkurse für Erwachsene und auch die anderen Kurse für Kinder werden gar nicht bzw. nur für die Kinder selbst fotografiert.
Heute habe ich dann meine Nähkinder auch noch mal aufgeklärt, warum auf diesen Bildern nie ihre Gesichter zu sehen sind. 

Viele Grüße
Gesche

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Gesche,
    ich bin total begeistert von den Nähkünsten der Kinder. Die Osterkörbe und die Chiptaschen können sich wirklich sehen lassen. Aber sie haben ja auch eine tolle Lehrerin!!!
    Ich schicke Dir liebe Grüße!
    Angela

    AntwortenLöschen