Dienstag, 22. Juli 2014

Ferien

Juhu, wir haben Ferien.

Sommerferien
Schulferien
nähgutferien

In den nächsten Wochen wird es hier etwas stiller, denn wir haben Ferien.

Und dann ruhen bei uns:
der Wecker
die Nähmaschine
die Schule
die Wäsche - jedenfalls meistens
der Alltagstrott
die Hausaufgaben
und vieles mehr.

Stattdessen genießen wir:
langes Schlafen
lauschige Abend auf der Terrasse
gute Bücher
Grillabende
Ausflüge
und noch viel mehr.

Zu Beginn brauchte das Töchterlein aber noch ganz dringend eine neue Kulturtasche.




Gerne doch.

Ich wünsche Euch einen schönen Sommer und freue mich auf Euch und auf viele interessante Posts bei Euch und bei mir. ;-)

Gesche

Montag, 14. Juli 2014

Lecker & Frisch

Ich liebe einfach Dips. 
Meiner Meinung nach passen sie immer - zum Abendessen, zwischendurch, als Aperitif und natürlich auch zum Mittagessen. Wenn man Besuch hat oder ein Picknick macht. Für sich alleine oder zu zweit mit ein paar Crackern und einem Glas Wein.
Also eigentlich fast immer.

Mein absoluter Lieblingsdip im Moment ist mit Frühlingszwiebeln, Frischkäse, Saurer Sahne oder Schmand und ein wenig Salz & Pfeffer.

Eine Rezeptidee aus dem Genussmagazin "Mit Liebe". Leider gibt es dieses zauberhafte Magazin nur in großen Abständen dafür aber umsonst bei Edeka.



Den Dip stellt Rike in ihrer Kolumne vor. Eigentlich als eine Resteverwertung gedacht, aber natürlich kann frau sich auch einfach frische Frühlingszwiebeln kaufen.



Hier meine heutige Abendbrot-Variante.



Viele Grüße und einen schönen Wochenstart.
Gesche

Donnerstag, 10. Juli 2014

Rums - Tragbar

Kennt Ihr das? Ihr steht am Bügelbrett und braucht die kleine Schere zum Fäden abschneiden. Oder Ihr steht und wollt ein Teilchen mit Nadeln stecken, die aber leider noch an der Nähmaschine liegen.
Solche Beispiele könnte ich wirklich viele bringen. Gerade in meinen Nähkursen fehlt mir immer mal wieder ein Stift oder Nadeln oder oder oder.

Also habe ich mir ein tragbare Station genäht, in der ich alles bei mir habe, was ich beim Arbeiten und im Nähkurs brauche.


Das Täschchen hat die Maße von meinen Täschchen, aber ich habe sie im Längsformat genäht. Auf der Vorderseite habe ich viele große und kleine Steckfächer auf genäht.


Die Steckfächer fassen nun eine kleine und eine große Schere, Stifte zum  Markieren, Fadentrenner und mein heißgeliebtes Sushi-Stäbchen zum Wenden.
Das große Fach mit Reißverschluß fasst genau mein altes Kellnerportemonnaie, welches mich auf Märkten begleitet.


Eine kleine Nadelblume habe ich mir dann auch noch schnell gezaubert.


Am Handgelenk getragen habe ich immer einige Nadeln dabei.


Durch die große Lasche kann ich die Tasche mit einem Gürtel ganz bequem an meiner rechten Seite tragen.

Jetzt geht es schnell zu Rums.

Viele sonnige Grüße
Gesche

Dienstag, 8. Juli 2014

Mango Chutney


Da koche ich leckeres Mango-Chutney, fülle alles in Gläser und verschließe diese und finde dann beim Aufräumen der Küche den Knoblauch.
Natürlich den Knoblauch, der eigentlich in das Mango-Chutney gehört.


Dieses leckere Rezept habe ich gestern auf dem Blog "Frühstück bei Emma" entdeckt. Da ich Mango Chutney wirklich sehr liebe und schon verschiedene Rezepte ausprobiert habe, musste ich auch dieses Rezept einmal testen.
Schnell habe ich die fehlenden Rezepte eingekauft und meinen Thermomix in Aktion versetzt.
Rechtzeitig zum Abendbrot war eine kleine Kostprobe abgekühlt und was soll ich sagen bzw. schreiben.
Das Chutney passt perfekt zu Käse. Einfach lecker, auch ohne Knoblauch.


Morgen werde ich es dann noch einmal mit Hühnchen genießen.

Die nächste Rutsche koche ich dann mit Knoblauch.

Liebe Emma
vielen Dank für das leckere Rezept.

Viele Grüße
Gesche

Donnerstag, 3. Juli 2014

Rums - neues Memoboard

Ein neues Memoboard - nur für mich und meine Werkstatt.



Schon lange suchte ich für diese Wand ein Memoboard oder eine Pinnwand. Aber alles, was es zu kaufen gab, war entweder nicht schön oder unpraktisch oder nicht bezahlbar und so richtig passend für meine Werkstatt war sowieso nichts.

Als ich eines Tages ein bißchen bummeln war, entdeckte ich beim Kaffeeröster eine magnetische Tafel zum Aufkleben. Ab dem Moment war es klar, wie mein Memoboard wird.

Ich brauchte einen Bilderrahmen vom Schweden (war noch bei uns im Keller), die magnetische Tafel, schöne Stoffe und ein wenig Stylefix (hat frau ja eh zu hause).



Während ich gebastelt habe, hat der Junior Hausaufgaben gemacht und gestaunt wie schnell ich fertig war.

Als erstes habe ich die magnetische Tafel auf die Rückseite des Bilderrahmens geklebt.



Die schönen Magnete hatte ich bereits in einer kleinen Werkstatt in Itzehoe gekauft.
Das untere Drittel der Rückseite war dann noch frei.

Anschließend habe ich schöne Stoffe zu Streifen geschnitten. Etwa 5cm breiter als die Rückseite.
Gesehen hatte ich die Idee vor einiger Zeit bei Pech und Schwefel. Die liebe Ricarda hatte auf ihrem Blog gezeigt, wie sie sich eine Poststation bastelt.



Die Stoffe habe ich halbiert und gebügelt.



Die Stoffstreifen habe ich mit Stylefix fixiert und zusätzlich mit geraden Nähten aneinander genäht.So sind meine Einschubfächer entstanden.

Dann habe ich das komplette Stoffteil an die Rückseite geklebt. Wiederum mit Stylefix.



Die Stoffe habe ich dann zusätzlich in den Rahmen gespannt. So hält das ganze Einschubsystem sehr gut.

Die Glasscheibe, die ja eigentlich nach vorne gehört, habe ich hinten in den Rahmen gelegt. So stimmte auch die Spannung im Rahmen.



Dann habe ich mein neues Memoboard erstmal nur hingestellt und auf den lieben Mann gewartet. Am Wochenende fand das gute Teil seinen Platz an der Wand.

Jetzt gehe ich schauen, was es heute bei Rums noch so schönes gibt.

Viel Freude beim Schauen.
Gesche



Mittwoch, 2. Juli 2014

Nur für mich

Manchmal muss frau auch nur etwas für sich backen, nähen, kochen, basteln oder einfach nur machen.

Heute brauchte ich als Nervennahrung und einfach nur so einen kleinen Marmorgugl und einen leckeren Kaffee.



Die Nervennahrung hat nur ein bißchen geholfen, aber lecker war es trotzdem.

Morgen sehen wir uns bei Rums. 
Ich freue mich schon auf viele neue Werke.

Viele Grüße
Gesche