Mittwoch, 6. August 2014

Finnland

Unser erster Besuch in Finnland war für uns etwas ganz besonderes, denn wir haben unsere ehemalige Austauschschülerin Aino und ihre Familie besucht.

In Tampere - ihrem Heimatort - fing unsere Reise an.
Im ehrwürdigen Hotel Tammer haben wir die ersten Tage bei sagenhaften 30 - 32 Grad verbracht. Dieses Hotel ist bereits 100 Jahre alt und leider nicht klimatisiert. 


Es liegt sehr idyllisch an einem kleine See mitten in Tampere, so das wir viele Dinge zu Fuß machen konnten. Mein Sohn hat zwar immer behauptet, es wären mindestens 10km am Tag gewesen, aber das glaube ich nicht, oder?!


Unser Flur, schon schön, oder?!

Den ersten Tag haben wir dann alle gemeinsam im Vergnügungspark und bei den Angry Birds verbracht.


Da Tampere an zwei verschiedenen Seen liegt, hat man vom Park einen wunderbaren Blick auf den einen See.

Selbst hinter den Mülltonnen.


Fast alle Fahrgeschäfte haben wir an diesem Tag ausprobiert.
Los ging es für die kleinen mit diesem noch relativ harmlosen Karussel.


Am beliebtesten waren an diesem Tag die Wasserbahnen.

Viele lustige Spiele gab es auch.



Ebenfalls sehr schön ist das Land im Park rund um die Geschichten von Mauri Kunnas.


Wo man lustige Bilder machen konnte.

Hier konnte man auch mit Sand Käse wie früher formen.


Begrüßt wurden wir am Eingang von diesen beiden netten Figuren.


Ein wirklich langer Tag im Park endete mit diesen schönen Blicken über Tampere und den See.


Der Fluss Tammer fließt durch Tampere und verbindet die beiden Seen miteinander.


Ein ganz besonderes Highlight war das Kunstmuseum im Vergnügungspark, welches zu dem Park dazu gehörte. Hier hingen wechselnde Ausstellungen und als feste Ausstellung Bilder von Picasso und vielen anderen namhaften Künstler.

In der nächsten Zeit werden hier noch einige Finnlandeindrücke für Euch kommen.

Viele Grüße
oder wie der Finne sagt: Moi Moi
Gesche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen