Sonntag, 8. März 2015

Sieben Sachen Sonntag

Die erste ....

denn meistens lese ich erst beim Tatort, was Ihr heute so gemacht habt.

Zu Beginn meines Tages hörte ich Husten vom kleinen Kind, Schniefen und Husten von meinem Mann und meinen dröhnenden Kopf. Na super, trotzdem starteten wir den Tag mit einem kleinen Frühstück und der Nachricht, das die große Tochter zum verkaufsoffenen Tag gehen wird. 

Wir haben dann erstmal den neuen Schreibtisch in meiner Werkstatt zu Ende gebaut.


Noch ganz kahl ...

Im Kräuterbeet zeigt sich der erste Bärlauch, Schnittlauch und der Thymian duftet schon ordentlich.


Nach dem Harken der ersten zwei Beete und dem Abschneiden der alten Blüten meiner Hortensien, hatte ich mir wirklich ein Stündchen in der Sonne verdient.


Lecker mit Latte macchiato und einem Stückchen Brownie.

Als die Sonne verschwand habe ich eine kleine Taxitour für die Mutter machen dürfen. Bei 17 Grad und geringem Tankstand bin ich doch noch schnell tanken gefahren.


Da der Dieselpreis aber immens war, habe ich nur für kleines Geld getankt.

Wieder zu hause habe ich weiter meinen neuen Schreibtisch eingeräumt und dabei gleich so manches ausgemistet.


Inzwischen sieht es etwas aufgeräumter aus, aber bis zu den morgigen Nähkursen muss noch ein bißchen was passieren.

Auf Wunsch der Familie sollte es selbstgemachte Spätzle zum Gulasch geben.
Dank meines kleinen Helferleins waren die dann auch schnell gemacht.


Okay, das Schaben war dann doch zu anstrengend, aber das Abfischen ging ohne Probleme.


Da konnte man auch lässig die Hand in der Hosentasche lassen.

Jetzt schaue ich mal bei Grinsestern im Blog, was Euren Sonntag so ausgemacht hat.

Einen schönen Wochenstart
Gesche

Kommentare:

  1. Wow, der neue Schreibtisch bietet ja echt super viel Platz! Das bräuchte ich auch, viel Platz!

    AntwortenLöschen