Donnerstag, 28. Januar 2016

Mein kleiner Rums

Mein kleiner Rums hat eine klitzekleine Vorgeschichte. 


Wie das manchmal so ist, hatte ich in unserer Nähmädels-Whatsapp-Gruppe eine Bemerkung gemacht, die zu Erstaunen und Kommentaren aufrief. 
Kleiner Satz aber eben große Wirkung. 

Eine von uns kämpfte mit Paspeln und Kissen. Ich habe mich irgendwann mal auf die Schnelle an Paspeln und Nadelkissen versucht. Natürlich zwischen Tür und Angel, weil ich es eben mal ausprobieren wollte. 


Das es nichts wurde, war natürlich klar. Und dann hatte ich meinen Versuch auch lange vergessen, bis eben eine von uns davon schrieb.
Ich einen Kommentar machte und die nächste meinen Kommentar kommentierte. Daraufhin habe ich mich dann doch noch einmal in Ruhe an Paspeln und Nadelkissen gesetzt. Und wie ein Wunder hat es mit ein wenig Ruhe und Geduld geklappt.


Nach dem ich lange Zeit den Hexenstich oder auch Matratzenstich oder Leiterstich nicht gerade zu meinen Lieblingen zählte, mag ich ihn inzwischen sehr gerne.


Der Stich ist irgendwie beruhigend, oder?!


Die Paspeln legt man beim Übergang einfach übereinander und nähte gerade rüber. 
Ohne mich selbst loben zu wollen, aber mein Übergang ist wirklich gut gelungen.


Selbst die Ecken wurden von mal zu mal besser.


In die Mitte habe ich zwei Kreise aus Filz und einen passenden Knopf genäht. Da mein Jüngster mit Schnupfen und Husten zu hause ist, habe ich mich beraten lassen. Darum ist ein Kreis gerade ausgeschnitten und der zweite mit der Zackenschere.
Den Knopf durfte ich wieder aussuchen.


Jetzt hüpfe ich noch schnell zu Rums.


Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag.

Liebe Grüße
Gesche

Kommentare:

  1. Liebe Gesche, da erkenne ich doch glatt etwas wieder. Ich glaube, ich bin jetzt die Einzige aus unserer Gruppe , die noch nie mit paspelband gearbeitet hat. Muss ich definitiv mal ändern ��

    AntwortenLöschen
  2. Herzallerliebst schaut dein Nadelkissen aus! Und der Übergang ist dir wirklich gelungen. Ich habe bisher nur einmal Paspelband vernäht, bei einer Tasche und das ist mir nicht so gut geglückt. Muss ich mich vielleicht auch nochmal ganz in Ruhe rantrauen :-)
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen