Donnerstag, 23. Februar 2017

Rums: Frau Ava

Schon lange liegt das Schnittmuster von Frau Ava auf meinem digitalen Schreibtisch. Und immer wieder habe ich so schöne Frau Avas auf den verschiedenen Kanälen und bei Hedi selbst bewundert. Nun hatte ich ein wenig Luft zum Nähen und Kleben, einen wirklich schon einige Zeit im Stoffschrank liegenden Stoff und da war der Moment für meine erste Frau Ava gekommen.
Leider kann ich Euch meine erste Frau Ava aus einem schönen Sweatstoff in einem tollen Curryton nicht zeigen. Meine Familie schrie beim Anblick auf: "Oh nein, gar nicht Deine Farbe." oder "Das kannst Du überhaupt nicht tragen" oder oder oder.

Vor einigen Wochen sind Kirsten von alleskirsche und ich an einem Samstag nachmittag schnell zu Stoff & Stil nach Hamburg gefahren und haben einige Meter Stoff gekauft. Unteranderem meinen schönen Wollstoff in staubblau und ein passendes Baumwollstoff als Futter.



Ein richtiger Mantel braucht auf jeden Fall eine Aufhängung. ;-)



Der Mantel ist wirklich schnell genäht und auch mit dem Futter fix fertig.



Ich habe meine Frau Ava schon getragen, nur Knöpfe hat sie noch keine.
Aber die habe ich nun heute gekauft.



Frau Ava ist wirklich ein toller Schnitt. Jetzt fehlt mir noch eine aus Sweat für zu Hause zum Reinkuscheln.



Am schönsten finde ich den Aha-Effekt mit dem bunten Futter.



Trotz Wintermantel bin ich bei den 3/4-Ärmeln geblieben, weil ich sie einfach mag.


Unter der Frau Ava blitzt übrigens eine Lady Grace hervor, die ich ebenfalls liebe.

Heute bin ich ebenfalls bei Rums dabei.

Viele Grüße
Gesche

Schnitt: Frau Ava von Hedi näht
Stoff: Stoff & Stil
ein wenig versteckt: Lady Grace von Mialuna

Samstag, 18. Februar 2017

Kindernähkurse

Kindernähkurse sind immer etwas besonderes. Es wird mit Farben und Stoffen gespielt und probiert, die Nähmaschinen werden auf Herz und Nieren und geprüft, Knöpfe und Bänder dürfen bunt und besonders sein und immer wieder lachen wir schallend über lustige Fragen und zugenähte Taschen, die eigentlich offen sein sollten....

Heute zeige ich Euch die genähten Teile, der letzten Stunde von meinem jetzigen Nähkurs.
Gestern war die letzte Stunde und ich durfte alles einmal fotografieren.



Kleine Kuschelkissen und eine Mütze waren die Wunschprojekte von Finja und Saskia.



Hannah hat für ihre Freundin eine Blockflötenhülle genäht.



Lena nähte sich einen pinken Smiley.



Alessandra hat sich ein wirkliches herziges Kissen genäht.



Mit bunten Schlüsselbänder füllen wir immer die letzten Minuten des Nähkurs.

Außerdem sind Handyhüllen, Stiftetäschchen, Kuscheleulen, Körnerkissen, Nadelkissen, Halssocken und vieles mehr entstanden.

Ab nächsten Freitag starte ich wieder mit zwei Kindernähkursen in meiner Itzehoer Werkstatt und mit vielen bunten Ideen rund ums Nähen und Designen.

Alle Infos findest Du hier.

Viele Grüße
Gesche

Donnerstag, 16. Februar 2017

Rums: Frau Isa

Es gibt immer wieder Schnitte, bei denen ich denke, sehr schön, aber einfach nicht mein Schnitt. Genauso erging es mit mir mit Frau Isa von Schnittreif und Fritzi. Nur meine Tochter erkannte das Potenzial von Frau Isa sofort - für sich.



Also suchte sich das Töchterlein schönen Stoff aus und ich setzte mich brav an die Nähmaschine und nähte meine erste Frau Isa. Diese gefiel mir so gut, das ich sie schweren Herzen an Lina abgegeben habe.
Bei Lina fiel die gewählte Größe M riesig aus und ich durfte den Sweater einen Abend tragen. Einfach klasse. Also nähte ich die nächste für mich.



Ein kuscheliger Strick in hellblau wurde meine erste Frau Isa. Einige meiner Nähschüler sind gleich zum Stoff- und Schnitteinkauf losgezogen.



Besonders charmant finde ich die Kragenlösung. Den Kragen habe ich nach dem Tutorial von Hamburger Liebe und ein wenig Jersey verschönert.


So schaut Frau Isa gleich noch einmal edler aus, oder?!

Mal schauen, ob ihr auch noch kuschelig oder schon frühlingshaft bei Rums dabei seid.

Viele Grüße
Gesche

Schnitt: Frau Isa von schnittreif / Fritzi

Mittwoch, 15. Februar 2017

Es wird Frühling

Die ersten Sonnenstrahlen locken uns nach draußen. Noch sind wir mit Schal und Mütze bewaffnet, aber freuen uns trotzdem auf lange Spaziergänge und Fahrradtouren. 

Als meine Kinder noch kleiner waren, fanden sie Spaziergänge manchmal öde und anstrengend. Fahrrad fahren klappte aber noch nicht und auf die Buggys und Kinderwagen hatte ich einfach keine Lust mehr. Also zogen bei uns Laufräder ein, die heiß und innig geliebt wurden. Mit denen konnte man, die Auffahrt hoch und runter flitzen, schnell mal zum Freund drei Häuser weiter laufen ähm fahren oder verbotenerweise bis zur Oma fahren. In dem kleinen Lenkertäschchen wurden dann Stoppersocken oder kleine Spielzeuge transportiert.


Bei uns sind die Laufräder längst Fahrrädern gewichen, aber die Lenkertäschchen finde ich immer noch schön + nützlich.


Darum sind einige nun auch in meinen Shop eingezogen. Schön verziert mit den zauberhaften Stickereien von susalabim.


An meinem Hollandrad wirken die Täschchen auch so fröhlich, das ich noch eine erwachsene Version für mich nähen werde.


Bei den kühlen Temperaturen passen auch wunderbar die Handschuhe in das Lenkertäschchen. Falls es doch einmal heiß wird. ;-)


Hier findest Du die ersten Lenkertäschchen in meinem Shop.


Viel Vergnügen bei Euren Spaziergängen und Fahrradtouren.
Genießt die ersten Sonnenstrahlen

Gesche

Schnitt: Die Elberbsen

Sonntag, 12. Februar 2017

Sonntags ist Kuchenzeit

und da ich mich gestern schon auf unseren Sonntagskuchen gefreut habe, habe ich ihn noch schnell gestern abend gebacken.


Und egal, wie ich den kleinen Marmorkuchen fotografiere, ihr könnt aus jeder Perspektive sehen, das ich den Kuchen schon gestern probieren musste. 


Aber der Kuchen duftete so gut, das ich nicht widerstehen konnte.


Schon seit vielen Jahren habe ich ein kleines Kuchenformenset, welches ungefähr die Hälfte eines "normalen" Kuchens enthält. Perfekt für eine Familie zu viert und ein Wochenende.


Die Form hat einen Durchmesser von 16cm.
Dieses Rezept passt dafür perfekt:

100g weiche Butter schaumig rühren.
100g Zucker, 2 Tl Vanillezucker und zwei Eier unterrühren.
140g Mehl, 40g Speisestärke, 1 Prise Salz und 2 Tl Backpulver unterrühren.
100ml Milch einarbeiten.

Ein wenig des hellen Teiges (aber nicht zu viel) in die gefettete Kuchenform geben.

40g Kakaopulver unterheben und den restlichen Teig in die Form geben.

Im vorgeheizten Backofen (200 Grad, Umluft 180 Grad) ca 35 - 40 min backen.
Kurz abkühlen lassen und geniessen.

Ein wenig Puderzucker oder ein Schokoguss kann ja auch nie schaden, oder?!


Ein schönen Sonntag
Gesche

Sonntag, 5. Februar 2017

Schönes zum Valentinstag

Warum nicht mal was anderes als Blumen, Schokolade oder ein Abendessen?



Wie wäre ein schönes Täschchen, genau passend für die wichtigsten Dinge - Lippenpflegestift, Pflaster, Handcreme.


Jedes Mal beim Griff in die Handtasche auf der Suche nach Deinem Lipgloss, siehst Du den schönen Druck.


Hier findest Du die schönen Täschchen in meinem Shop.

Viele Grüße
Gesche


Samstag, 4. Februar 2017

Mister Big Buxe

Die Mister Big Buxe ist der neueste Clou von der lieben Bine auch gut bekannt als echtknorke.



Wie schön mal ein Schnittmuster mit nur sechs Blättern zu kleben ...
und genauso schnell ist sie auch zugeschnitten, die Mister Big Buxe.



Denn sie besteht auch nur aus neun Schnitteilen und ist damit auch superschnell genäht.



Mit der Ovi und einer Flatlocknaht genäht eine wirklich gute sitzende Resteverwertung.

Noch will ich gar nicht zu viel verraten, aber Ihr dürft Euch freuen.

Doch jetzt darf ich viel verraten, denn ab heute ist sie im Shop bei echtknorke und das auch noch zum Einführungspreis.



Viel Spaß beim Nähen

Viele Grüße
Gesche

Donnerstag, 2. Februar 2017

Rums: Hier bleibt es kuschelig

Im hohen Norden ist es ja leider immer noch nasskalt. Nicht eisig mit Sonnenschein, sondern eben nass und kalt, Regen und Nieselregen, Schmuddel und Matsch ...
einfach nicht schön.

Und genau aus dem Grund brauchte ich noch einen kuscheligen Pulli mit Kragen, der meinen Nacken schön warm hält.



Einen letzten Rest von dem schönen Schwalbensweat hatte ich noch und nachdem ich mein liebstes Schnittmuster ein wenig hin und hergeschoben hatte, reichte es dann doch.


Es wurde natürlich eine Else als Sweatshirt, welches durchaus etwas länger hätte sein können. Aber der Stoff gab eben nicht mehr her.



Besonders mag ich die überlangen Ärmel und dafür reichte es dann doch.
Und besonders wichtig den schönen Schalkragen, der sich kuschelig an meinen Nacken schmiegt. Perfekt für einen kuscheligen Tag zu Hause.


Denn wer genau hinsieht, erkennt vielleicht die Basic Hose von Lillesol & Pelle allerdings mit Taschen. Bequemer geht es wirklich nicht.

Jetzt geht es zu Rums.

Viele Grüße
Gesche

PS: Und wer sich wundert, was hinter mir so fruchtig drein schaut, kommt Samstag noch einmal auf meinem Blog vorbei. ;-)

Schnitt: Else von Schneidernmeistern
Stoff: Schwalbe von Stoff & Stil
Hosenschnitt: Basic Hose von Lillesol & Pelle